Medienwissenschaftliche und rechtliche Aspekte der Internetsuchmaschinen : am Beispiel der Datenschutzproblematik bei Google

Media and Legal Aspects of Internet Search Engines : Based on the Example of Google's Data Protection Problems

Das Internet etabliert sich neben dem Fernsehen und dem Hörfunk zum drittstärksten Element des Medienkonsums. Aber nicht nur die Bedeutung des Internets wächst, sondern parallel auch die Fülle an Informationen. Bei geschätzten 11,5 Milliarden Internetseiten benötigen die Internetnutzer Hilfen, um den Überblick nicht zu verlieren. An dieser Stelle treten die Internetsuchmaschinen in das Geschehen: Sie haben die Rolle übernommen, die Aufmerksamkeit des Internetnutzers im World Wide Web zu lenken. Die folgende Arbeit klassifiziert Suchmaschinen als Metamedien – eine Definition, die stärker die Interessen und Möglichkeiten der Nutzer berücksichtigt und hilft, die »Macht der Suchmaschinen« differenziert zu betrachten. In der öffentlichen Diskussion wird v. a. eine Suchmaschine immer wieder genannt: Google. Die Marktmacht Googles in Deutschland, das breite Tätigkeitsfeld, eine verstärkte Expansion in Offline-Bereiche und die zunehmende Konvergenz der Medien deuten an, dass sich hier eine neue Gattung eines Medienunternehmens formt, welches unser Medienrecht vor neue Herausforderungen stellt. Die vorliegende Arbeit wird einen umfassenden Einblick in das Unternehmen Google und sein Geschäftsmodell geben. Hierbei deuten sich einige gesellschaftliche und rechtliche Problemfelder an: Jugendschutz, Urheberrecht und Wettbewerbsrecht. Vor allem aber drängen sich datenschutzrechtliche Fragen auf. Der weitere Schwerpunkt dieser Arbeit wird sich daher detailliert mit diesem Problem auseinander setzen und eine datenschutzrechtliche Beurteilung der Google Produkte versuchen.
Internet is becoming an important medium next to television and radio. Not only its relevance is expanding but also it’s plentitude of information. With approximated 11.5 billion Internet pages users need help not to get lost. At this point search engines appear: It’s their mission to navigate the user’s attention. The following work classifies search engines as meta media – a definition which is supposed to include users interests and options and helps to examine closely the „power of search engines“. One search engine is often named: Google. Especially in Germany Google has established itself as the market leader. Its growing expansion into offline fields and the convergence of media foreshadows a new media enterprise, which will challenge our media laws. This paper is introducing the company Google and its business model. At this social and judicial problems arise: protection of minors, copyright and competition law. But most of all there are questions of data privacy law. Therefore the following focus deals with privacy problems and tries to assess Google products on German data privacy laws.

Metadaten
Author:Lena Salden
URN:urn:nbn:de:gbv:834-opus-150
URL:http://opus.hbk-bs.de/volltexte/2009/47/
Document Type:Master's Thesis
Language:deu
Year of Completion:2007
Year of first Publication:2007
Tag:Metamedien
Gatekeeper; Meta Media ; Search Engines
SWD-Keyword:Datenschutz ; Google ; Medienrecht; Suchmaschine
Dewey Decimal Classification:300 Sozialwissenschaften
BKL-Classification:86.55 Datenschutzrecht
86.59 Medienrecht
Branches:Medienwissenschaft

$Rev: 8725 $